Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e.V.

Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e.V.

Der Verein wurde am 30.09.2014 in Neu-Ulm/Reutti mit dem Ziel gegründet, die Entwicklung im Landkreis Neu-Ulm aktiv zu gestalten.


Der Verein ist eine Lokale Aktionsgruppe (LAG) im Sinne des Förderprogramms LEADER der Europäischen Union und für die Umsetzung dieses Förderprogramms im Landkreis verantwortlich. Die Hauptaufgabe des Vereins besteht in der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie unter dem Leitbild „Gemeinsam Ideen Zukunft geben“.

 

Die Struktur des Vereins gliedert sich in vier Säulen

  • Mitgliederversammlung
  • Vorstand des Vereins
  • Die Geschäftsstelle
  • LAG Steuerungsgruppe
 

Unsere vier Säulen

 Mitgliederversammlung

Sie ist das oberste Organ des Vereins. Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person im Landkreis werden. Momentan zählt der Verein 54 Mitglieder. Darunter sind

  • Alle 17 Kommunen des Landkreises
  • Der Landkreis selbst und
  • Zahlreiche Wirtschafts- und Sozialpartner (sogenannte WiSo-Partner). Diese Gruppe umfasst Privatpersonen ebenso wie Vertreter von Vereinen, Verbänden, Interessensgemeinschaften oder Unternehmen.

 

Jeder, der aktiv die Region mitgestalten möchte, ist uns als Mitglied willkommen.

 

Werden Sie Mitglied!

 Der Vorstand des Vereins

Er leitet den Verein, führt dessen Geschäfte und vertritt ihn nach außen. In seine Zuständigkeit fallen alle Geschäfte, die nicht nach der Satzung der Mitgliederversammlung oder Steuerungsgruppe zugewiesen worden sind. Die Mitglieder des Vorstands werden von der Mitgliederversammlung gewählt. Er besteht aus den folgenden vier Personen:

  • 1. Vorsitzender: Landrat
    Thorsten Freudenberger
  • stellv. Vorsitzender: Bürgermeister
    Michael Obst
  • stellv. Vorsitzende: Bürgermeisterin
    Claudia Schäfer-Rudolf
  • Schatzmeisterin: Monika Stadler

 Die Geschäftsstelle

Operativ delegiert der Vorstand die Führung der Geschäfte des Vereins an die Geschäftsstelle. Diese besteht aus einer Geschäftsführung und einer Assistenz. Die Geschäftsstelle befindet sich in Weißenhorn, im Wirtschafts- und Bildungs­zentrum.

 

Zu den Aufgaben der Geschäftsstelle gehört die Beratung und Begleitung von Projektträgern von der Projektidee bis zum Abschluss des Projekts, sowie die Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen des Vereins.

 

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind zudem verantwortlich für die Kommunikation innerhalb des Vereins und nach außen, die Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit und für die Maß­nah­men zu Monitoring und Evaluation.

 LAG Steuerungsgruppe

Die Steuerungsgruppe ist das zentrale Entscheidungsgremium der LAG und die vierte hier benannte Säule. Sie entscheidet darüber, welche Projekte antragsberechtigt sind. Dabei verfolgt die Steuerungsgruppe die Zielerreichung der Lokalen Entwicklungsstrategie durch entsprechende Projektauswahl und –priorisierung sowie durch Selbstevaluierung.

 

Sie sichert eine breite Beteiligung im Umsetzungsprozess und unterstützt die Netzwerke, Arbeitsgruppen sowie das Regionalmanagement. Die Steuerungsgruppe trifft sich mindestens zwei Mal pro Jahr, bei Bedarf auch häufiger. Eine Geschäftsordnung regelt die Verfahrens- und Entscheidungsabläufe, ein Projektbewertungsbogen die Projektauswahl.

 

Die Kriterien der Projektbewertung wie auch die Beschlüsse über Projekte werden hier auf der Website veröffentlicht.

 

Derzeit sind 26 Personen Mitglied der LAG-Steuerungsgruppe, davon sind 8 politische Vertreter und 18 Wirtschafts- und Sozialpartner (sogenannte WiSo-Partner).

 

 

Politische Vertreter

  • Landrat Thorsten Freudenberger, Kommunalentwicklung
  • Bgm. Michael Obst, Kellmünz, Kommunalentwicklung
  • Bgm. Claudia Schäfer‐Rudolf, Senden, Kommunalentwicklung
  • Bgm. Joachim Eisenkolb, Elchingen, Kommunalentwicklung
  • Stellv. der OB Rosl Schäufele, Neu‐Ulm, Kommunalentwicklung
  • Bgm. Michael Neher, Vöhringen, Kommunalentwicklung
  • Bgm. Thomas Hartmann, Holzheim, Kommunalentwicklung
  • Bgm. Mathias Stölzle, Roggenburg, Kommunalentwicklung

 

Wirtschafts‐ und Sozialpartner

  • Monika Stadler, Schatzmeisterin
  • Bettina Seidl, Gastronomie / Kulinarik
  • Ullrich Hoffmann, Heimatpflege
  • Walter Herzog, regionale Wirtschaft
  • Ulrike Ufken, Handwerk
  • Matthias Letzing, Landwirtschaft
  • Lütfi Özcelik, Interkulturelles / Migration
  • Pater Roman Löschinger, Umweltbildung
  • Wolfgang Berrens, Vereine / Ehrenamt
  • Thomas Grehl, Finanzwirtschaft
  • Christiane Ade, Landfrauen
  • Gerold Bosler, Tourismus
  • Prof. Dr. Jürgen Bischof, Nachhaltigkeit
  • Franz Josef Niebling, Energie
  • Natalie Gugler, Jugend
  • Richard Ambs, Kultur / Denkmalpflege
  • Gabriele Kunze, Senioren / Inklusion
  • Rudolf Veitz, Genossenschaftswesen
 

Fachbeirat

Der Fachbeirat ist ein Gremium, das sowohl den Vorstand als auch die LAG-Steuerungsgruppe bei der Auswahl und Bewertung der Projektvorschläge berät. Dabei besteht der Fachbeirat größtenteils aus Vertretern übergeordneter Organisationen und Trägern öffentlicher Belange. Damit steht der Fachbeirat auch für die Vernetzung der LAG mit anderen Organisationen wie dem Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben und dem Schwabenbund. Der Fachbeirat besteht aus 13 Personen.

 

 Mitglieder - Fachbeirat

 

  • Erich Herreiner
    Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen (zuständiger LEADER‐Koordinator)
  • Gertrud Wenz
    Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Krumbach (Bereichsleiterin Landwirtschaft)
  • Christoph Graf
    Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben (Land‐ und Dorfentwicklung)
  • Werner Weigelt
    Schwabenbund e.V. (Geschäftsführer)
  • Nadine Schmieder
    Landkreis Neu‐Ulm (Tourismusbeauftragte)
  • Matthias Rausch
    Landkreis Neu‐Ulm (Klimaschutzmanager)
  • Simon Schrag
    Landkreis Neu‐Ulm (Wirtschaftsförderer)
  • Sonja Seger‐Scheib
    Landkreis Neu‐Ulm (Bildungsregion)
  • Mark Löchner
    Landkreis Neu‐Ulm (Gesundheitsregion)
  • Sebastian Rihm
    Donaubüro Ulm/Neu‐Ulm (Direktor)
  • Ralf Schreiber
    LBV Kreisgruppe Neu‐Ulm (Naturschutz)
  • Alexander Engelhard
    Engelhardmühle Attenhofen (regionale Wirtschaft & Produkte)
  • Andreas Probst
    ILE Iller‐Roth‐Biber (ländliche Entwicklung)

Mitglied werden

Folgen Sie uns

Newsletter erhalten