Gemeinsam Ideen Zukunft geben

ABSAGE der 7. Mitgliederversammlung der LAG Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm

Aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Situation in der Corona-Pandemie sowie dem besorgniserregenden Anstieg der Neuinfektionen im Landkreis Neu-Ulm gewinnt der Appell zur Kontaktreduktion erneut an Bedeutung.

 

Der Vorstand des Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e.V. hat sich daher entschieden, die geplante Mitgliederversammlung am 22.10.2020 abzusagen. Der § 5 des eigens für solche Fälle geschaffenen Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27.03.2020 ermöglicht es, die anstehenden Beschlüsse im schriftlichen Verfahren einzuholen, wovon in diesem Jahr Gebrauch gemacht wird.

 

Zum formalen Vorgehen:

 

Am Montag, den 02.11.2020 erhalten die stimmberechtigten Mitglieder die relevanten Unterlagen und Stimmzettel für die entsprechenden Beschlüsse zugesendet. Die Abstimmungsfrist beträgt 14 Tage und endet somit am Montag, den 16.11.2020.

 

Gemäß § 7 Abs. 4 der Satzung haben die Mitglieder die Möglichkeit, Änderungsanträge zu stellen. Diese sind schriftlich gegenüber dem Vorstand (per E-Mail an info[at]leader-neu-ulm.de) bis zum 28.10.2020 einzureichen.

 

Die Wahlen des Vorstandes, der Steuerungsgruppe sowie der Kassenprüfer sollen en bloc durchgeführt werden. Einwände gegen dieses Vorgehen sind ebenfalls bis zum 28.10.2020 per E-Mail an info[at]leader-neu-ulm.de zu richten.

 

Gemäß § 8 Abs. 3 der Satzung soll die Stimmabgabe auch im schriftlichen Verfahren offen erfolgen, d. h. die stimmberechtigten Mitglieder senden ihre ausgefüllten Stimmzettel per Scan, Fax oder postalisch zurück an die Geschäftsstelle. Sollte dies nicht gewünscht sein, so ist ebenfalls eine Rückmeldung bis zum  28.10.2020 per E-Mail an info[at]leader-neu-ulm.de nötig.