Gemeinsam Ideen Zukunft geben

Gute Nachrichten für LEADER-Akteure in Bayern

In der Förderrichtlinie für die Umsetzung von LEADER in Bayern treten zum 1.Mai 2020 einige Anpassungen in Kraft. Sie erfolgen vor allem im Hinblick darauf, dass sich der Beginn der neuen Förderperiode um 1 bis 2 Jahre verzögern und die laufende Förderperiode entsprechend verlängern wird. Die aktuellen Änderungen tragen dem Rechnung und kommen der Umsetzung von LEADER gerade auch in der aktuellen Corona-Krise mit ihren Auswirkungen zugute.

 

Die Laufzeit der LEADER-Förderrichtlinie wird um ein Jahr verlängert. Damit können die LEADER-Gruppen auch im Jahr 2021 im Rahmen der verfügbaren Fördermittel und nach den Regeln der aktuellen Förderrichtlinie LEADER-Projekte auf den Weg bringen und auswählen. Für die Umsetzung von Projekten, die erst im Jahr 2021 genehmigt werden, sollen die gleichen Laufzeiten wie für Projekte innerhalb der laufenden Förderperiode gelten, so dass den Antragstellern insofern keine Nachteile oder zeitlichen Engpässe entstehen. Ob und in welchem Umfang für dieses Verlängerungsjahr auch zusätzliche Fördermittel zur Verfügung stehen werden, hängt von der EU-Entscheidung ab.